Schönbuch-Gymnasium Holzgerlingen

Bildungsprojekt am Schönbuch-Gymnasium Holzgerlingen

Das Bildungstechnische Engagement am SGH begann im Frühjahr 2012 in zwei 10. Klassen bei Herrn Pflugfelder in NWT (Naturwissenschaft und Technik) zum Thema Windenergie. Es wurden in zwei Klassen jeweils zwei Doppelstunden gehalten, an denen Antonia, Olaf, Christian und Moritz beteiligt waren.

Der Einstieg und die Einführung ins Thema Windenergie wurde über eine Mindmap gemeinsam mit den Schülern an der Tafel gestaltet. Im Anschluss wurde der Aufbau einer Windkraftanlage besprochen und eine Präsentation zu Funktionsprinzipien und Standortanalyse, sowie logarithmischem Windprofil gehalten und auch zu letzterem Beispiele anhand unterschiedlicher Rauhigkeitslängen gerechnet. Anhand der Formel P = E / t wurde mit dem Hebeversuch eines Windkraftanlagen-Modells die erbeutete Energie gemessen und mit der tatsächlich theoretisch im Wind vorhandenen Energie verglichen. Auch wurden dabei Einflussfaktoren (wie z.B. Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Rotorradius) auf den Energieertrag verdeutlicht.

Als Abschluss beschrieb Christian anhand eines Schaubildes das aktuelle Problem im Stromnetz bezüglich dezentraler Einspeisung des Windstroms und Netzengpässen. In der zweiten Doppelstunde lag der Fokus auf dem Rechnen mit physikalischen Größen und dem Zusammenhang von Energie und Leistung. Dabei wurde deutlich, dass viele Schüler großes Interesse am Thema haben.

Im Dezember 2012 fand eine 2. Unterrichtseinheit in zwei anderen 10er Klassen bei Frau Hytrek statt, die jeweils 3 Unterrichtsstunden beinhaltete und weitestgehend aus der ersten Stunde der vorherigen Einheit und noch einem kleinen Teil zu Energiepolitik und Import/Export im UCTE-Netz bestand.
Beide Lehrer haben mehrfach betont, wie anschaulich und qualitativ hochwertig sie die Stunden fanden und bedankten sich sehr herzlich für das Engagement. Sie freuen sich auf eine weitere Zusammenarbeit in nachfolgenden Klassen.